Multirollen – Welche soll es werden?

Bei Multirollen ist die Besonderheit, dass die Spule sich dreht und die Schnur somit abgerollt wird. Eine Multirolle hat ein sehr feines Bremssystem und meist ein Gehäuse, welches aus einem Stück besteht. Multirollen sind nicht unbedingt für Anfänger geeignet, da sie relativ komplex in der Benutzung sind. Daher empfehle ich Anfängern immer zu Beginn auf andere Rollen auszuweichen.

Abu Garcia Multirolle Alphamar LC Syncro*
Gewicht: 498 g
Übersetzung: 4,7:1
Schnurkapazität: 445m/0,41mm
Bremskraft: 9 kg
Kugellager: 2
Anmerkung: Verfügt über Tiefenzähler
DAM Quick Pirate LHC, RHC*
Gewicht: 580 g
Übersetzung: 4:1
Schnurkapazität: 300m/0,45mm
Bremskraft: 10 kg
Kugellager: /
Anmerkung: Verfügt über Tiefenzähler

Multirolle oder Stationärrolle

Multirollen sind kompakt konstruierte Angelrollen, welche vor allem im Raubfischangeln-Sektor sehr weit verbreitet sind. Die wichtigsten Vorteile einer Multirolle gegenüber ihrem Gegenstück – der Stationärrolle – sind höhere Schnurfassung und Robustheit. Zusammen machen diese beiden Eigenschaften sie für das Meeresangeln und für das Fischen auf große Räuber geeignet, wie Wels oder Hecht. Zusätzlich gibt es auch kleinere Multirollen – die sogenannten Baitcastrollen.

Wie hilfreich fandest du diesen Beitrag?

Klicke um deine Bewertung abzugeben.